Building the

future together

5 GRÜNDE, WARUM SCHNEIDEN (FAST IMMER) BESSER IST ALS SÄGEN

5 GRÜNDE, WARUM SCHNEIDEN (FAST IMMER) BESSER IST ALS SÄGEN

Nach unserer Erfahrung ziehen die meisten Fliesenleger das Schneiden dem Sägen vor. Doch wenn es um extrem harte und dicke Fliesen geht, greift man oft automatisch zu Sägemaschinen, während die neue Generation von Fliesenschneidern mit diesen kniffligen Fliesen genauso gut zurechtkommt. Hier sind 5 Gründe, die Sie überzeugen werden, warum Schneiden meist besser ist als Sägen.

Das Schneiden einer Fliese ist in der Regel besser als das Sägen einer Fliese.
Das Schneiden einer Fliese ist in der Regel besser als das Sägen einer Fliese.

1. WICHTIG

Mit einem Fliesenschneider erzeugen Sie eine feinere Schnittlinie als mit einer Säge. Wenn Sie ein Sägeblatt mit durchgehender Krone zum Schneiden verwenden, wird der Schnitt zwar immer noch glatt sein, aber Sie werden immer kleine gezackte Kanten an der Seite sehen. Das liegt daran, dass der Diamant sozusagen die Fliese feilt. Beim Schneiden “treffen” Sie nur die Oberseite der Fliese.

TIPP!
Ist Ihre Schnittlinie weniger glatt, als Sie es gewohnt sind, zum Beispiel weil Sie die Fliese öfter schneiden mussten? Oder ist die Spannung in der Fliese so, dass sie eine gezackte Kante erzeugt? Anschließend können Sie die Linie verschönern, indem Sie mit dem Winkelschleifer und einem speziellen Sägeblatt, das Sie auch zum Schleifen verwenden können, darüber gehen. Dieses Zusammenspiel ist immer noch schneller als das Sägen mit einer elektrischen Sägemaschine. Sie können eine Schnitt- oder Sägelinie auch manuell mit einem sogenannten Diamant- oder Polierpad polieren: ein Gummipad mit einer Diamantplatte.

2. SCHNELLER

Verlegen Sie die Fliese, schneiden und brechen Sie diese. Schneller geht es mit einer Säge nicht. Selbst wenn Sie bis zu 3 Mal in eine Hartbodenfliese schneiden müssen, bevor Sie diese brechen können, ist Schneiden immer noch schneller als Sägen. Ganz zu schweigen von der Zeit, die es braucht, um die Säge aus dem Auto zu holen und bereit zu machen!
Aber anstatt einen Fliesenschneider mit einer Säge zu vergleichen, lassen Sie uns ihn mit einem Winkelschleifer vergleichen; wer wird der Schnellste sein? Finden Sie es im untenstehenden Video heraus.

3. GÜNSTIGER

Der Anschaffungspreis eines Fliesenschneiders ist geringer als der einer Säge gleicher Länge. Wenn Sie außerdem die Lebensdauer und den Preis eines Fliesenschneiders mit dem eines Diamantsägeblatts vergleichen, werden Sie sehen, dass das Schneiden die wirtschaftlichste Lösung ist.

Lange Fliesen (bis zu 15 mm dick) sind auch mit einem losen Brecher leicht zu brechen.

TIPP!
Zum Schneiden und Brechen von sehr langen Fliesen, wie z. B. Keramikparkett, können Sie anstelle eines Fliesenschneiders auch ein separates Slim Cutter System wählen. Die Fliesen werden mit einer Zange gebrochen, die Dicken bis zu 6 mm verarbeiten kann. Für dickere Fliesen (bis zu 15 mm) kann dieses System mit einem separaten Brecher kombiniert werden.

4. SAUBERER

Das Schneiden ist staubfrei – die Menge des eingeatmeten schädlichen lungengängigen Quarzes überschreitet nicht den Grenzwert. Das bedeutet nicht nur einen saubereren, trockeneren Arbeitsplatz (und Fliesen), sondern Sie müssen auch keine zusätzlichen Maßnahmen für Ihre Gesundheit ergreifen.

5. EINFACHER SCHNEIDEN

Es gibt so viele Argumente, warum Schneiden nicht nur schöner, schneller, billiger und sauberer ist, sondern auch einfacher.
Um nur einige zu nennen:

  • Sie brauchen keinen Strom, kein Ärger mit Steckdosen, Verlängerungskabeln usw.
  • Ein Fliesenschneider ist viel leichter. Würden Sie lieber einen Fliesenschneider oder eine Säge aus dem Auto heben?
  • Das kann oft in Innenräumen erfolgen. Mit einer Säge kann man das normalerweise nicht machen. Nicht nur wegen des Platzes, den die Sägemaschine einnimmt, sondern vor allem wegen des Wassers, das beim Sägen verstreut wird.

Natürlich sind nicht alle keramischen Fliesen gleich gut zu schneiden, aber durch Ausprobieren und Anwendung der richtigen Schneidetechniken werden Sie feststellen, dass Sie mehr Fliesen schneiden können, als Sie zunächst erwartet haben. Etwa 95 % der Keramikfliesen können geschnitten werden.


Aber welche Fliesen werden immer geschnitten? Grundsätzlich halten wir uns an Folgendes: Keramik und Naturstein. Es gibt also noch viel zu schneiden!


Gefällt Ihnen dieser Artikel und ist er Ihnen nicht genug? Dann klicken Sie hier, um kostenlos Mitglied im Club RUBI zu werden und alle Produktinformationen sowie Tipps & Tricks als Erster zu erfahren.

Einen Kommentar posten

Was möchten Sie uns mitteilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet